Bewerbung

Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Mitgliedschaft in der Graduate School of the Humanities:

 

GSH Ausschreibung Promotionsstudiengänge und Anschub-Fellowships 2017

Doktoratsprogramme Global Studies, Interdisciplinary Cultural Studies, Studies in Language and Society

Bewerbungsfrist Fellowship und/oder Mitgliedschaft: 15. Mai 2017

Auswahlinterviews Anschub-Fellowships finden voraussichtlich am 01. Juni 2017 in Bern statt.

Alle Doktorierenden der Philosophisch-historischen Fakultät der Universität Bern sowie auswärtige BewerberInnen, deren Dissertation in Bern verfasst und betreut werden soll, werden eingeladen, sich für die Mitgliedschaft ab Herbstsemester 2017 in der Graduiertenschule der Philosophisch-historischen Fakultät Bern GSH und Teilnahme an einem der drei Doktoratsprogramme Global Studies, Interdisciplinary Cultural Studies oder Studies in Language and Society zu bewerben.

Zusätzlich zur Mitgliedschaft in der Graduiertenschule werden halbjährige Anschub-Fellowships ausgeschrieben. Sie sollen viel­versprechenden Doktorierenden die Möglichkeit geben, innerhalb eines halben Jahres (1.8.2017 – 31.1.2018) ein konkurrenzfähiges Gesuch für Stipendien oder eine Projektanstellung auszuarbeiten und einzureichen. Die Vergütung erfolgt nach kantonalen Richtlinien im Rahmen einer Anstellung als AssistentIn ohne Doktorat (50%).

Eine Bewerbung für ein Anschub-Stipendium ist zugleich eine Bewerbung für die Mitgliedschaft in der Graduate School. Aber eine Ablehnung des Antrags für eine Anschub-Fellowship bedeutet nicht die Ablehnung der Aufnahme in die Graduate School.

Voraussetzungen:

Neben einem Studienabschluss, der zur Promotion an der Philosophisch-historischen Fakultät qualifiziert, sollten Sie folgende Voraus­setzun­gen erfüllen:

  • Ihr Dissertationsprojekt ist von fachlich hoher Qualität
  • Es ist interdisziplinär anschlussfähig, so dass Sie von den fächerübergreifenden Programmen profitieren können.
  • Sie verfügen über Kenntnisse der deutschen (mind. passiv) und englischen Sprache (aktiv und passiv).
  • Ihr/e ErstbetreuerIn ist ProfessorIn an der Phil.-hist. Fakultät (für die Bewerbung genügt eine knappe Zusage)
  • Für ein Anschubstipendium: Sie stehen zwischen 1.8.2017 und 31.1.2018 in keinem Lohnverhältnis über 25%.

Dokumente:

Bewerbungsbrief (max. 2 Seiten)

  • Motivation für die Bewerbung zur Aufnahme in die Graduiertenschule und in das jeweils anvisierte Programm
  • Angaben zu den für Sie wichtigsten Disziplinen
  • Erläuterung, wie ihr Projekt durch interdisziplinären Austausch angeregt werden kann und was Sie selbst dabei einbringen können

Projektbeschreibung

  • Synopse in englischer Sprache (15–20 Zeilen)
  • Forschungsvorhaben: Thesen, Theorie, Methode, Literatur, Vorarbeiten (max. 4 Seiten)
  • 5–10 theoretisch-methodologische Begriffe, Analysekategorien, Keywords für Ihr Dissertationsprojekt
  • Immatrikulationsbestätigung der Universität Bern (kann nach der Aufnahme nachgereicht werden)
  • Betreuungszusage des oder der Erstbetreuenden Ihrer Dissertation an der Universität Bern
  • Empfehlungsschreiben (des Erstbetreuenden oder einer früheren Betreuungsperson)
  • CV (max. 2 Seiten)
  • Publikationsliste (falls vorhanden)
  • Zusätzlich falls vorhanden gerne auch ein separates PDF max. 1 publizierten Textes

Bei Bewerbungen für ein Anschubstipendium werden zusätzlich folgende Dokumente verlangt:

  • Motivationsschreiben für die Bewerbung für das GSH-Anschubstipendium (1 Seite)
  • Angabe, ob eine Mitgliedschaft an der GSH ggf. auch ohne Stipendium gewünscht wird
  • Nennung der Institution, bei welcher ein Antrag eingereicht werden soll, sowie des anvisierten Fördergefässes
  • Zeitplan für die Dauer des Stipendiums (1 Seite)

Elektronische Bewerbung:

Die Eingabe aller Bewerbungsunterlagen in einem PDF-file (gsh_nachname.pdf) senden sie bitte an:

Dr. des. Michael Toggweiler, michael.toggweiler@wbkolleg.unibe.ch

Nach Prüfung der schriftlichen Bewerbungen (Mitgliedschaft) sowie Auswahlgesprächen mit den BewerberInnen (nur Fellowships) erhalten Sie unseren Bescheid.

Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren wenden Sie sich bitte an den Koordinator des der GSH, Dr. des. Michael Toggweiler: michael.toggweiler@wbkolleg.unibe.ch

Bei inhaltlichen Fragen zur GSH allgemein und zum Programm Interdisciplinary Cultural Studies wenden Sie sich bitte an die Direktorin der GSH, Prof. Dr. Christine Göttler: christine.goettler@ikg.unibe.ch

Bei inhaltlichen Fragen zum Programm Studies in Language and Society wenden Sie sich bitte an den Koordinator des Programms, Philippe Moser: philippe.moser@csls.unibe.ch

Bei inhaltlichen Fragen zum Programm Global Studies wenden Sie sich bitte an dieVerantwortliche des Programms, Prof. Dr. Nadia Radwan: nadia.radwan@ikg.unibe.ch

GSH Ausschreibung HS 2017 (PDF, 750KB)